Bürgerdienst hilft in Niederehe

Unser Bild zeigt (von links nach rechts) Wolfgang Spindler, Alois Probst, Rudi Hoffmann, Frau Andrea Rätz-Schröder (2. Vorsitzende des BÜRGERDIENST e.V.), Horst Wirtz Ortsvorsteher, Friedhelm Ehrnsberger, Alois Reinarz, Johann VellenUnser Bild zeigt (von links nach rechts) Wolfgang Spindler, Alois Probst, Rudi Hoffmann, Frau Andrea Rätz-Schröder (2. Vorsitzende des BÜRGERDIENST e.V.), Horst Wirtz Ortsvorsteher, Friedhelm Ehrnsberger, Alois Reinarz, Johann Vellen

Nach einer langen Planung, war es endlich möglich, im Jahr 2011 mit dem Um- und Anbau der alten Schule zu einem neuen modernen Bürgerhaus zu beginnen. Am Anfang stand erst einmal das Auf- und Ausräumen der Räumlichkeiten an. Dabei kamen einige in Vergessenheit geratene alte Schätze, unter anderem die originalen Schulbänke, Stühle, die alte Tafel und einige andere schulische Gegenstände ans Tageslicht. Diese Schulsachen einfach zu entsorgen fiel uns sichtlich schwer und wir überlegten, was man damit am besten tun könnte. So entstand die Idee, ein kleines Museum im oberen ehemaligen Schulraum entstehen zu lassen. Diese Idee fand nach und nach immer mehr begeisterte Bürger, wie z.B. die aktive Rentnertruppe. Die Fachleute im Ruhestand waren natürlich recht herzlich willkommen, da doch einige handwerkliche Arbeiten zu tätigen sind. So nimmt das kleine Museum ganz allmählich Gestalt an. Es wird sicher kein Museum mit öffentlichen Öffnungszeiten sein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die dort die Schulbank gedrückt haben, können in Zukunft verträumt in der Vergangenheit schweben. Bestimmt ist das kleine Museum auch für Besucher interessant, die nicht an diesem Ort zur Schule gingen.

Wir möchten mit diesem kleinen Museum allen Interessierten die Möglichkeit bieten, ein kleines Stück Vergangenheit zu erleben.

Allerdings kostet auch das Einrichten, selbst wenn es nur ein kleines Museum ist, Geld. So war es für uns eine besondere Freude, dass der BÜRGERDIENST e.V. Gefallen an unserem Projekt gefunden hat. Frau Andrea Rätz-Schröder vom Vorstand des BÜRGERDIENST e.V. besuchte uns zur Spendenübergabe. Über die großzügige Spende freuen wir uns sehr. Damit kommen wir unserem Ziel, dem kleinen hübschen Schulmuseum, wesentlich näher. An dieser Stelle möchten wir uns im Namen aller Niedereher Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich für diese tolle Aktion beim BÜRGERDIENST e.V. bedanken.